Analyse von Versorgungsprozessen in Wohngemeinschaften für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompentenz

Abstract

Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz, wie z.B. Demenz- oder Beatmungspatienten, stehen häufig vor der Frage, welche Wohnform für sie optimal ist. Dabei stehen sie und ihre Angehörigen vor der Herausforderung, sicher zu leben und dabei das eigene Wohlbefinden zu wahren. Eine Möglichkeit dies zu gewährleisten bieten neue Wohnformen wie Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz und Beatmungs-WGs. In diesen Versorgungsformen betreuen Pflegekräfte mehrere Betroffene gleichzeitig und ermöglichen Sicherheit bei gleichzeitigem Wohlbefinden.

Publication
Deutscher Kongress für Versorgungsforschung (DKVF) (2018)
Date
Links